Frauenlauf 2018 Prater Wien © Public Domain
Vorab: Die Großwetterlage meint es gut mit den Läuferinnen beim Wiener Frauenlauf 2018. Ab Samstag wird sich das Wetter in Wien nach ein paar wechselhaften Tagen mit zunehmendem Hochdruckeinfluss entspannen und es wird ruhig, sonnig und sehr warm. Die Wetter-Prognose im Detail:

Zum Start des klassischen Frauenlaufs am Sonntag (9.00 Uhr) in der Prater Hauptallee dominiert die Sonne. Deshalb wird es auch rasch sehr warm: Schon vor dem Startschuss kann mit 21 Grad im Schatten gerechnet werden. Der Wind kommt anfangs aus Osten und dreht im Lauf des Vormittags auf Südost, bleibt aber im Bereich eines recht schwachen – auf gut wienerisch – „Lüfterls“.

Um 10.30 Uhr starten die Teilnehmerinnen über die 10 km Laufstrecke. Bei mindestens 23 Grad gehen die Läuferinnen auf die Strecke, und auch langsam laufende Genießerinnen kommen trocken ins Ziel. Schauer und/oder Gewitter sind nicht zu erwarten. Die Höchstwerte: Bis zu 27 Grad.

Nordic Walkerinnen (5 km) werden nach dem Start um 11.10 Uhr den Schatten der Bäume in der Prater Hauptalle zu schätzen wissen. In der Sonne hat es schon deutlich über 30 Grad, rein meteorologisch bleibt es bei 27 Grad im Schatten.

Link: Offizielle Seite des Wiener Frauenlaufs 2018
Tagesaktuelle Prognosen zum Wiener Wetter finden Sie auf unserer Startseite wetter-wien.wien

Artikel erschienen am    24. Mai 2018  | 

Schreibe einen Kommentar