Winterspaß am Nassfeld © nassfeld.atWinterspaß am Nassfeld © nassfeld.at

Der bisherige Verlauf des Jahres 2019 lässt es schon vermuten: Es liegt viel Schnee auf den Bergen in den Schigebieten. Vor allem an der Nordseite des Alpenhauptkammes hat es in den letzten Wochen sehr viel Niederschlag gegeben. Gerade in den Bergen fiel dieser ausschließlich als Schnee vom Himmel.

Hochkar unter Spitzenreitern in Punkto Schneehöhe

Unglaublich viel Schnee liegt derzeit am Hochkar im Südwesten von Niederösterreich. Mit 360 cm am Berg liegt dieses Schigebiet sogar österreichweit auf Platz 2 (Stand 30.01). Durch die Schneemassen der letzten Zeit war der Wintersportort sogar für einige Tage gesperrt. Diese Sperre ist aber rechtzeitig wieder aufgehoben und es sind beinahe alle Pisten und Lifte wieder befahrbar.

Nach Schneemangel jetzt gute Verhältnisse im Süden

Die heftigen Niederschläge wurden vor allem durch eine sehr ausgeprägte Nordstaulage verursacht. Für diese Wetterlage typisch fällt der Süden wesentlich trockener aus. So kam es, dass die Schigebiete in Kärnten Mitte Jänner mit dem anderen Extrem zu kämpfen hatten und teilweise aufgrund von Schneemangel nur eingeschränkter Schibetrieb stattfinden konnte. Glücklicherweise können nun auch die weiter südlich gelegenen Regionen wieder aufatmen. Am Nassfeld liegen mittlerweile auch im Tal 35 cm Schnee.

Auch im Westen hervorragende Schneelage

Naturschneepisten können auch alle erwarten, die weiter in den Westen auf Urlaub fahren. Im Tiroler Schigebiet Fieberbrunn liegen beispielsweise auch stolze 230 cm (130 cm) Schnee am Berg (im Tal). An all diesen Schneehöhen wird sich auch in den nächsten Tagen nicht viel ändern.

Regelmäßig aktualisierte Schneehöhen finden Sie unter Schneeberichte Österreich. Eine weitere gute Möglichkeit um einen ersten Eindruck der vorherrschenden Verhältnisse in den Schigebieten zu erhalten sind Webcams. Auf der Internetseite www.foto-webcam.eu finden sich aktuelle Bilder aus verschiedensten Regionen.

Weiterhin Lawinengefahr

Nach wie vor abzuraten ist von Abfahrten abseits der Piste. Die Lawinenwarnstufe beträgt über ganz Österreich noch 2 – 3. Lawinen können also schon durch eine geringe Zusatzbelastung der Schneedecke ausgelöst werden.

Artikel erschienen am    30. Januar 2019  | 

Schreibe einen Kommentar