Hundstage - Nicht nur Hunde finden im kühlen Nass die ersehnte Abkühlung.Hundstage - Nicht nur Hunde finden im kühlen Nass die ersehnte Abkühlung.

Genaugenommen bezeichnet man die Periode zwischen dem 23.Juli und dem 23.August als Hundstage. In diese Zeitspanne fallen zumeist die Höchsttemperaturen des Jahres. Bis zum 23. August ist’s allerdings zu lange, um es ab Ende Juli in eine Prognose zusammenzufassen. Daher trägt dieser Beitrag auch den Namen: Hundstage 2020 in Wien – Teil I.

Kaltfront in Nacht auf Mittwoch

Der heutige Dienstag stellt wahrscheinlich einen neuen Hitzerekord im Jahr 2020 auf. Bisher galt der 10.Juli mit 35,5 °C als der heißeste Tag des Jahres in Wien. Doch diese extreme Hitze ist nur von kurzer Dauer, da bereits in der Nacht auf Mittwoch eine Kaltfront von Nordwesten her über Wien hinwegzieht. Das Gewitterrisiko ist dadurch ab den späten Abendstunden für ganz Wien bis morgen Früh sehr groß.

Die Frontalzone verlagert sich nach dem Streifschuss Wiens erneut Richtung Norden, wo sie im Sommer auch typischerweise hingehört. Trotzdem bringt sie energieärmere Luft in unsere Region, wodurch die Tageshöchstwerte in der restlichen Woche unter jenem des heutigen Dienstages liegen werden.

Hundstage 2020 in Wien: vorerst sommerlich

Aus heutiger Sicht baut sich durch eine optimale Verschiebung der Geopotenital- und Druckwelle ab Donnerstag ein stabiler Keil über Westeuropa aus. Dieser reicht von der Küste Portugals über Südnorwegen bis ans Schwarze Meer. Die Modelle sind sich ziemlich einig, dass er bis zum Wochenstart hält.

Dieser Keil bringt uns überwiegend sonniges Hochdruckwetter mit Tageshöchstwerten von bis zu 31 °C. Das Gewitterrisiko ist hierbei vorerst als gering einzuschätzen, und steigt ab Sonntag wenn Ostösterreich unter den Einfluss des thermischen Keils gelangt.

Wetterkarte für den 1.August zu Mittag. In Farbe: Relative Topographie, welche Auskunft über den Energie einer Luftmasse gibt. Schwarze Linien: Geopotentielle Höhe in 500 hPa. Weiße Linien: Bodendruck reduziert auf Meeresniveau. Quelle: wetter3.de
Wetterkarte für den 1.August zu Mittag. In Farbe: Relative Topographie, welche Auskunft über den Energie einer Luftmasse gibt. Schwarze Linien: Geopotentielle Höhe in 500 hPa. Weiße Linien: Bodendruck reduziert auf Meeresniveau. Quelle: wetter3.de

Wetterumschwung zum Wochenwechsel

In der Nacht auf Montag dürfte dann erneut eine Kaltfront über Österreich hinwegziehen, welche jedoch in Kombination mit einem Trog für einen Wettereinbruch in den ersten Tagen der neuen Woche sorgt.

Auch wenn Prognosen über einen so langen Zeitraum auch mit einer gewissen Unsicherheit behaftet sind, so wirkt das sommerliche Wetter bis zum Sonntag als abgesichert. Die weitere Prognose für die Hundstage 2020 in Wien können Sie natürlich täglich aktuell auf unserer Startseite wetter-wien.wien nachlesen.

Artikel erschienen am    28. Juli 2020  | 

Schreibe einen Kommentar