Hund im Wasser - Foto: USDA Forest Service, Public DomainHund im Wasser - Foto: USDA Forest Service, Public Domain

Die Hitze der „Hundstage“ hat Wien im Griff. Kein Grund zur Panik – Frauchen und Herrchen finden trotz der Hitze mit ihrem Hund garantiert einen Platz zur Abkühlung.

In Wien gibt es mehr als 100.000 Quadratmeter Badeplätze für Hunde – den Großteil davon auf der Donauinsel. Der „Hundestrand Nord“ bietet einen 14.000 m² großen Hundebadeplatz, wo sich die Vierbeiner austoben können, wie die zuständige Stadträtin Ulli Sima in einer Aussendung mitteilte.

Hunde auf der Donauinsel

Der „Hundestrand Nord“ ist öffentlich mit der Straßenbahnlinie 31 von der Station „Floridsdorfer Brücker“ zu erreichen, auch einen Parkplatz gibt es in unmittelbarer Nähe der Brücke. Von der Station oder dem Parkplatz geht man die Donauinsel ein Stück in den Norden hinauf und nach etwa 200 Metern ist der Hundestrand Nord am linken Ufer gelegen. Der „Hundestrand Süd“ befindet sich am linken Ufer der Neuen Donau zwischen der Stadlauer Ostbahnbrücke und der Praterbrücke zwischen Kilometer L 8,7 und L 9,1.

Hunde an der Alten Donau

Die Alte Donau ist das Wiener Badeparadies schlechthin. Neben dem Angelibad, nahe der U6 Station „Neue Donau“ beziehungsweise der Busstation 20B „Sandrockgasse“, findet man in Floridsdorf die Hundebadezone Ferdinand-Kaufmann-Platz. Die Hundezone ist mit einem breiten Naturstrand, einem Trinkbrunnen und Hundetrainingsgeräten ausgestattet. Auf 14.000 Quadratmetern bietet sie den Vierbeinern viel Platz für Auslauf und Abkühlung.

Hundezone in der Seestadt

Im Seepark, direkt bei der U2-Station Seestadt, befindet sich die fast 3.000 m2 große Hundezone mit Seezugang. Im Hundeauslaufplatz am Südwest-Ufer des Teiches Hirschstetten (unterer Bereich Spargelfeldstraße) können sich Hunde über eine Hundezone mit viel Auslauf und erfrischender Badezone freuen. Der Hundebadeplatz zählt mit seinen über 27.000 Quadratmetern zu einer der größten Hundezonen in Wien. Er ist mit der Buslinie 85A, Station „Badeteich Hirschstetten“ oder mit der Straßenbahnlinie 26, Station „Oberfeldgasse/Spargelfeldstraße“ beziehungsweise „Ziegelhofstraße“, erreichbar.

Hundezone in Liesing

Durch den Draschepark in Wien Liesing fließt der Liesingbach und teilt so den 50.000 m2 großen Hundeauslauf mit Wasserzugang vom Park. Erreichbar ist dieser Hundeauslaufbereich von Seiten der Triester Straße, Pfarrgasse und der Sterngasse.

Nähere Infos zu den Hundebadeplätzen gibt es unter https://www.wien.gv.at/freizeit/baden/natur/hundebadeplaetze.html

Artikel erschienen am    28. Juli 2019  | 

Schreibe einen Kommentar