An heißen Tagen schafft oft nur noch der Ventilator oder ein Sprung ins kühle Nass Abhilfe.

Der Begriff heißer Tag findet heute vor allem in Österreich und Deutschland Verwendung, wohingegen in der Schweiz das Synonym Hitzetag sehr geläufig ist. Ein etwas veralteter Ausdruck ist Tropentag.

Klassifikation durch Tageshöchsttemperatur

Der heiße Tag ist ausschließlich über die Tageshöchsttemperatur definiert. Daher beeinflussen alle anderen Parameter die Klassifikation nicht. Damit von einem solchen gesprochen werden kann, muss diese einen Wert von mindestens 30 °C erreichen. Herrscht zusätzlich eine höhere Luftfeuchtigkeit, so wird die Luftmasse zumeist als sehr schwül empfunden. Dieser Effekt ist klassischerweise in den Stunden oder am Folgetag nach einem Hitzegewitter im Sommer wahrzunehmen.

Per Definition ist jeder heiße Tag automatisch auch ein Sommertag. Daher sind diese bei der Gesamtanzahl der Sommertage bereits mitgezählt.

Heiße Tage in Wien

Heiße Tage treten glücklicherweise wesentlich seltener als Sommertage auf. In der Periode von 1971 bis 2000 traten an der Messstation Wien-Innere Stadt durchschnittlich 17,9 heiße Tage pro Jahr auf. Erwartungsgemäß ist dieser Wert österreichweit Rekordhalter, da der städtische Hitzeinseleffekt im Stadtzentrum oft höhere Temperaturen als in den Randbezirken verursacht.

Zum Vergleich waren es an der Wetterstation Mariabrunn in selbigem Zeitraum im Mittel nur 10,7 verifizierte heiße Tage.

In besonders seltenen Fällen treten Hitzetage hierzulande auch im Mai und September auf. Ansonsten beschränken sie sich auf die Sommermonate Juni, Juli und August.

Weitere Statistiken stehen unter diesem Link auf der Homepage der ZAMG bereit.

Weitere Abstufung: Wüstentage

Für besonders heiße Tage mit einer Tageshöchsttemperatur von mindestens 35 °C ist gelegentlich der Begriff Wüstentage zu hören. Sie stellen für den menschlichen Körper bereits beachtliche Belastung dar und treten oft in Kombination mit Tropennächten auf. In der Wissenschaft findet diese Klassifikation allerdings keine Anwendung. Somit liegt auch keinerlei statistische Auswertung hierzu vor.

Die Anzahl der heißen Tage weißt in den vergangenen Jahren einen stark nach oben gerichteten Trend auf. Ein weiteres Anzeichen des Klimawandels.

Es gibt noch weitere, ähnlich zum heißen Tag klassifizierte, Kenntage:

  • Sommertag
  • Tropennacht
  • Frosttag
  • Eistag

Artikel erschienen am    24. April 2019  | 

Schreibe einen Kommentar