Wetterprognose für 9. April 2018 und 10. April 2018 inklusive Sechstagesprognose und Wetterlage.

Wetter 9. April 2018: Sonne pur

Fast 13 Stunden Sonnenschein verspricht der Montag in Wien. Am Himmel zeigt sich kaum eine Wolke, nur im Lauf des Nachmittags können ein paar dünne Schichtwolken auftauchen. Die Temperaturen steigen auf bis zu 23 Grad, damit wird der Montag der wärmste Tag der Woche. Der Südwind bleibt kräftig – von Mittag bis zum frühen Abend sind Böen von bis zu 50 km/h möglich. Erst gegen Abend flaut er ab.

Wetter 10. April 2018: Freundlich, mild und windig

Der Dienstag bringt Wien nicht mehr ungetrübtes, aber freundliches und trockenes Wetter. Von der Früh weg ziehen immer wieder harmlose Wolkenfelder über die Stadt, insgesamt überwiegt aber der sonnige Eindruck. Es bleibt für die Jahreszeit sehr mild mit Höchstwerten von 20 Grad. Der Wind kommt überwiegend aus Südost und bleibt lebhaft, über Mittag bis zum frühen Abend ist mit Böen von bis zu 50 km/h zu rechnen.

6 Tage Wetter ab 9. April 2018: Frühlingsgefühle

Mit einer Strömung aus Südwest bis Südost gelangen milde Luftmassen zum Alpenraum, damit bleiben auch die Temperaturen mit um die 20 Grad für die Jahreszeit deutlich zu warm. Niederschlag ist bis Mitte der Woche gar nicht in Sicht, am Donnerstag und Freitag könnte der eine oder andere (gewittrige) Schauer dabei sein. Der lebhafte Wind aus südlichen Richtungen bleibt uns jedenfalls fürs Erste erhalten.

Wetterlage: Hoch Leo geht die Luft aus

Noch wird die Großwetterlage in Mitteleuropa von Hoch „Leo“ dominiert. „Leo“ zieht aber langsam in Richtung Russland ab. An seiner Rückseite – über Österreich – bleibt noch eine südliche Strömung bestehen, die milde Luft heranführt. Langsam geht dem Hoch aber buchstäblich die Luft aus. Von Westen her rückt ein Tiefdrucksystem nach, an dessen Vorderseite feuchtere und labilere Luft aus Südwesten zu uns gelangen wird. Damit könnte es ab Donnerstag gewittrig werden.

Zur aktuellen Wetter-Prognose für Wien

Artikel erschienen am    7. April 2018  | 

Schreibe einen Kommentar