Wetter Wien 6. Mai 2018: Keine Wolke weit und breit

Bereits in der Früh setzt sich am Sonntag in Wien die Sonne durch, und im Tagesverlauf bleibt es bei strahlend blauem Himmel ungetrübt sonnig. Der Nordwind zeigt sich den ganzen Tag über recht aktiv mit Böen von bis zu 40 km/h. Mit dem Nordwind gelangen trockene, aber nur mäßig warme Luftmassen zu uns. Einerseits heißt das: Auch am Nachmittag bilden sich kaum Quellwolken. Andererseits wird es trotz fast 14 Stunden Sonneneinstrahlung wohl nicht ganz für einen Sommertag reichen – die Höchstwerte werden um 24 Grad liegen. Auch in der sternenklaren Nacht kühlt es kräftiger ab als bisher.

Wetter Wien 7. Mai 2018: Strahlend blauer Montag

Der Montag wird in Wien blau wie selten. Dank Hoch „Quinlan“ scheint von früh bis spät die Sonne von einem wolkenlosen Himmel. Auch am Nachmittag bleiben einzelne Quellwolken die Ausnahme. Der Wind kommt aus nördlichen bis östlichen Richtungen und fällt mit Böen von maximal 30 km/h deutlich schwächer aus als zuletzt. Nach einer klaren Nacht starten die Temperaturen verbreitet im einstelligen Bereich, die Höchstwerte am Nachmittag liegen bei 25 Grad.

6 Tage Wetter ab 7. Mai 2018: Bis Mittwoch sonnig, dann Gewitter

Bis Mittwoch erwartet uns in Wien perfektes Hochdruckwetter. Die Sonne dominiert, und meist bleibt es tagsüber sogar komplett wolkenlos bei Höchstwerten von rund 25 Grad. Am Mittwoch macht sich leichter Tiefdruckeinfluss bemerkbar, in der feuchteren und labileren Luft sind ab Mittwochmittag Gewitter wahrscheinlich. Ab Donnerstag setzt sich wieder Hochdruckeinfluss durch.

Wetterlage: Hoch „Quinlan“ macht Tief „Solveig“ platt

Hoch „Quinlan“ ist ein Ableger des Azorenhochs. Das Zentrum „Quinlans“ setzt sich über dem Norden Deutschlands fest, drängt das lästige Mittelmeer-Tief „Solveig“ nach Korsika ab und sorgt damit dafür, dass dieses Tief keinen Einfluss mehr auf unser Wetter nehmen kann. „Quinlan“ macht es sich zu Beginn der kommenden Woche über Mitteleuropa gemütlich und bringt uns stabiles, sonniges und frühsommerliches Hochdruckwetter. Von Frankreich her arbeitet sich langsam eine Tiefdruckrinne zu uns vor, die am Mittwoch im Osten Österreichs höchstwahrscheinlich für Gewitter sorgen wird.

Zur aktuellen Wetter-Prognose für Wien

Artikel erschienen am    6. Mai 2018  | 

Schreibe einen Kommentar