Wetter Wien 5. Mai 2018: Hoch „Quinlan“ macht sich breit

Rechtzeitig zum Wochenende startet am Samstag in Wien mit Hoch „Quinlan“ eine anhaltende Schönwetterphase. „Quinlan“ nimmt sich dabei die Reste feuchter und labiler Luft vor, die noch von Tief „Solveig“ zum Alpenraum transportiert wurden und ersetzt diese nach und nach durch etwas kühlere, aber trockenere Luft. Damit lösen sich nach und nach auch die anfangs noch recht dichten Wolken auf. Der Nordwind zeigt sich bis zum Abend mit Böen von bis zu 40 km/h von seiner lebhaften Seite. Die Höchstwerte: 24 Grad.

Wetter Wien 6. Mai 2018: Strahlend blau und Sonne pur

Hoch „Quinlan“ hat bereits ganze Arbeit geleistet. Von der Früh weg setzt sich am Sonntag in Wien die Sonne durch, und im Tagesverlauf bleibt es bei strahlend blauem Himmel ungetrübt sonnig. Der Nordwind zeigt sich den ganzen Tag über recht aktiv mit Böen von bis zu 40 km/h. Mit dem Nordwind gelangen weiterhin etwas kühlere Luftmassen zu uns, die Höchstwerte erreichen daher nur um die 23 Grad.

6 Tage Wetter ab 6. Mai 2018: Eine Woche Frühsommer voraus

Ab Sonntag erwartet uns in Wien perfektes Hochdruckwetter. Bis Mittwoch dominiert die Sonne, und meist bleibt es tagsüber sogar komplett wolkenlos. Niederschlag ist nicht in Sicht, auch der Wind wird ab Sonntag spürbar schwächer.

Wetterlage: Hoch „Quinlan“ macht Tief „Solveig“ platt

Hoch „Quinlan“ ist ein Ableger des Azorenhochs. Das Zentrum „Quinlans“ setzt sich über dem Norden Deutschlands fest, drängt das lästige Mittelmeer-Tief „Solveig“ bis nach Sizilien ab und sorgt damit dafür, dass dieses Tief keinen Einfluss mehr auf unser Wetter nehmen kann. „Quinlan“ macht es sich in der kommenden Woche so richtig über Mitteleuropa gemütlich und bringt uns stabiles, sonniges und frühsommerliches Hochdruckwetter.

Zur aktuellen Wetter-Prognose für Wien

Artikel erschienen am    5. Mai 2018  | 

Schreibe einen Kommentar