Wetter 30. April 2018: Trocken und mild

Der heutige Montag, ein klassischer „Fenstertag“, bringt wieder sehr milde Temperaturen von bis zu 27 Grad. Von der Früh weg zeigen sich ein paar dichtere Wolken. Der auflebende Südwind (Böen bis zu 50 km/h) sorgt jedoch dafür, dass sich die Wolken bald verziehen und am Nachmittag blinzelt wieder die Sonne vom Himmel. Ein kurzer Schauer ist am Nachmittag (ab etwa 15.00 Uhr) nicht ausgeschlossen, aber unwahrscheinlich.

Wetter 1. Mai 2018: Etwas kühler, etwas wolkiger

Der Feiertag startet mit Sonnenschein. Tagsüber bleibt es trocken, obwohl die Wolken ab Mittag dichter werden und nur noch wenig Sonne durchlassen. Angenehm bleiben die Temperaturen von bis zu 25 Grad. Der Südwind lässt nach und bleibt dezent im Hintergrund. Perfektes Wetter für den Maiaufmarsch! Die Pollenbelastung (Birke) wird für Allergiker heute als durchschnittlich eingestuft.

6 Tage Wetter ab 1. Mai 2018: Stabil bis Donnerstag – und dann?

Bis Mitte kommender Woche bleibt uns die Höhenströmung aus Südwest erhalten; damit gelangen milde Luftmassen aus dem Mittelmeer zu uns (siehe Wetterlage). Es bleibt überwiegend sonnig. Ab Donnerstag zeichnet sich eine Änderung der Wetterlage ab. Ein im Mittelmeer entstehendes Tief wird auch bei uns für ordentlich Bewegung sorgen; Gewitter und heftige Regenschauer sind zu erwarten.

Wetterlage: Hoch „Peter“ und die Tiefdruckbande

Über dem Schwarzen Meer liegt das Zentrum des großen Hochdruckgebietes „Peter“. Das Hoch blockiert das Vorrücken einer Tiefdruckrinne (mit den drei Tiefs „Madeleine“ über Skandinavien, „Pearl“ über den Niederlanden und „Quitta“ über Spanien). Eine erste Kaltfront verwellt am Montag an den Alpen. Somit bleibt vorerst die südwestliche Höhenströmung an der Vorderseite der Tiefdruckbande bestehen und führt warme, aber auch feuchte und damit zunehmend labile Luftmassen aus dem Mittelmeerraum heran. Ab Donnerstag entsteht im Mittelmeer ein Tief, damit wird es auch bei uns spannend – zumindest, was Gewitter betrifft.

Zur aktuellen Wetter-Prognose für Wien

Artikel erschienen am    30. April 2018  | 

Schreibe einen Kommentar