Wetter 4. Mai 2018: Zwischendurch wolkig, aber trocken und warm

Freitagfrüh halten sich über Wien noch einige Restwolken der Nacht, untertags kommt dann meist die Sonne durch. Ein paar dichtere Wolkenfelder trüben den Gesamteindruck, es bleibt aber trocken. Der Nordwind frischt mit Böen von bis zu 40 km/h immer wieder auf, am Nachmittag lässt er ein bisschen nach. Die Temperaturen steigen bis auf 27 Grad.

Wetter 5. Mai 2018: Hoch „Quinlan“ macht sich breit

Rechtzeitig zum Wochenende startet am Samstag mit Hoch „Quinlan“ (siehe Wetterlage) die nächste länger anhaltende Schönwetterphase. Schon in der Früh setzt sich die Sonne durch, und abgesehen von ein paar harmlosen Wolkenfeldern am Vormittag bleibt sie den ganzen Tag ungestört. Der Nordwind zeigt sich bis zum Abend mit Böen von bis zu 40 km/h von seiner lebhaften Seite. Die Höchstwerte: 26 Grad.

6 Tage Wetter ab 5. Mai 2018: Eine Woche Frühsommer voraus

Lupenreines Hochdruckwetter erwartet uns am Wochenende und in der kommenden Woche. Bis Mittwoch dominiert die Sonne, und meist bleibt es tagsüber sogar komplett wolkenlos. Niederschlag ist nicht in Sicht, auch der Wind wird ab Sonntag spürbar schwächer. Die Temperaturen erreichen bzw. überschreiten konstant die 25-Grad-Marke und sorgen für Sommerfeeling, ohne in Richtung Hitze auszuschlagen.

Wetterlage: Hoch „Quinlan“ macht Tief „Solveig“ platt

Eigentlich ist Hoch „Quinlan“ nur ein Ableger des Azorenhochs, aber dafür macht es seine Sache recht gut: Erstens drängt „Quinlan“ das lästige Mittelmeer-Tief „Solveig“ bis nach Sizilien ab und sorgt damit dafür, dass „Solveig“ keinen Einfluss mehr auf unser Wetter nehmen kann. Zweitens macht es sich „Quinlan“ so richtig über Mitteleuropa gemütlich und bringt uns über das Wochenende bis tief in die nächste Woche hinein stabiles, sonniges und frühsommerliches Hochdruckwetter.

Zur aktuellen Wetter-Prognose für Wien

Artikel erschienen am    4. Mai 2018  | 

Schreibe einen Kommentar