Wetter 27. April 2018: Sonne, nicht ganz ungetrübt

Bei Frühtemperaturen von nur 6 Grad zittern sich am Freitag die Wiener Radler in die Arbeit. Bis zum Nachmittag legen die Temperaturen zu, mehr als 20 Grad gehen sich aber nicht aus. Es ziehen zwar immer wieder ein paar hohe Wolken durch, insgesamt überwiegt jedoch der sonnige Gesamteindruck. Der Wind dreht von West auf Südost und lebt von Mittag bis zum frühen Abend mit Böen von bis zu 50 km/h auf.

Wetter 28. April 2018: Wem die Sonne lacht

Mit dem Samstag startet in Wien das lange Badeschlapfen-Wochenende. Von der Früh weg scheint die Sonne nahezu ungetrübt, nur rund um die Mittagszeit machen sich ein paar harmlose Quellwolken breit. Die Temperaturen steigen auf bis zu 26 Grad. Auch der (Südost-)Wind wird schwächer. Die Freibäder der Stadt Wien haben auf die sommerlichen Aussichten reagiert und sperren bereits an diesem Samstag auf – anstatt wie sonst üblich erst am 2. Mai.

6 Tage Wetter ab 28. April 2018: Badewetter am langen Wochenende

Das lange Wochenende (Montag Fenstertag, Dienstag Feiertag) verspricht im Großraum Wien jede Menge Sonne und sommerliche Temperaturen. Grund für das Frühsommer-Comeback ist eine Südwest-Strömung, die milde Luftmassen aus dem Mittelmeer heranführt (siehe Wetterlage). Am Sonntag und vor allem am Montag fällt der Süd(ost)wind sehr kräftig aus und erreicht Böen von bis zu 60 km/h.

Wetterlage: Zwischen „Peter“ und „Pearl“ steckt der Sommer

Tief „Pearl“ weilt derzeit noch über dem Atlantik. Hoch „Peter“ überquert uns mittlerweile recht rasch in Richtung Osteuropa. Zwischen den beiden Systemen – von uns aus gesehen hinter „Peter“ und vor „Pearl“ – gerät Mitteleuropa in eine südwestliche Höhenströmung. Damit werden warme Luftmassen aus dem Mittelmeerraum herangeführt, was die Temperaturen bei uns wieder auf über 25 Grad klettern lässt.

Zur aktuellen Wetter-Prognose für Wien

Artikel erschienen am    27. April 2018  | 

Schreibe einen Kommentar