Wetter Wien 14. Mai 2018: Wolkiger Start in die Woche

Am Montag macht sich Sonne in Wien rar. Am Vormittag kommt sie noch ab und zu durch, die Wolkendecke über der Stadt wird aber im Lauf des Nachmittags immer dichter. Bis in die Nacht hinein sollte es noch trocken bleiben, wenngleich am frühen Nachmittag ein erster kurzer Schauer dabei sein kann. Die Temperaturen fallen mit maximal 22 Grad etwas gedämpfter aus. Der Südostwind lebt im Lauf des Tages mit Spitzen von rund 40 km/h auf. In der Nacht auf Dienstag beginnt es sich einzuregnen.

Wetter Wien 15. Mai 2018: Nasser Dienstag

Richtiges Sauwetter verspricht der Dienstag in Wien. Den ganzen Tag über halten sich dichte Wolken über der Stadt, und immer wieder regnet es – zwischendurch auch kräftig. In 24 Stunden kommen so zwischen 15 und 30 Liter Regen pro Quadratmeter zusammen. Der Wind dreht auf östliche bzw. nordöstliche Richtung und lebt am Nachmittag mit Böen von bis zu 40 km/h auf, ehe er gegen Abend nachlässt. Mit nur noch 16 Grad bleibt es deutlich kühler als zuletzt.

6 Tage Wetter ab 15. Mai 2018: Regnerisch und kühler

Am Dienstag bleibt es den ganzen Tag über grau in grau und regnerisch. Am Mittwoch geht es unbeständig weiter, jederzeit sind Regenschauer möglich. Es bleibt kühl. Der Wind dreht auf West und wird kräftiger. Ab Donnerstag wird es etwas freundlicher und die Temperaturen steigen wieder auf über 20 Grad. Am Nachmittag sind wieder Schauer möglich. Die Entwicklung für Freitag bzw. das kommende Wochenende ist noch recht unsicher.

Wetterlage: Mitten in der Tiefdruck-Zange

Zwei Tiefdruckgebiete bestimmen das Wetter in Mitteleuropa diese Woche. Das Zentrum von Tief 1 wandert von der französischen Cote d’Azur nach Osten, das Zentrum von Tief 2 von der Ukraine nach Westen. Die beiden Tiefs nehmen uns in der Folge in die Zange und vereinigen sich zu einem größeren Tiefdruckkomplex, der sich zumindest bis Freitag behaupten kann.

Zur aktuellen Wetter-Prognose für Wien

Artikel erschienen am    14. Mai 2018  | 

Schreibe einen Kommentar