Wetter Wien 11. Mai 2018: Postkaltfrontal

Am Freitagvormittag halten sich über Wien noch dichte Wolken der Kaltfront. Bis Mittag sind Regenschauer möglich. Der Wind dreht auf West und erreicht noch am Vormittag seine Spitzen mit bis zu 50 km/h, ehe er schwächer wird. Am späteren Nachmittag lockert es mehr und mehr auf und die Sonne kommt zwischenzeitlich durch.

Wetter Wien 12. Mai 2018: Sonne meldet sich zurück

Vom Samstagmorgen weg strahlt über Wien wieder die Sonne. Der Vormittag bleibt weitgehend wolkenfrei, am Nachmittag zeigen sich ein paar Quellwolken, und ein (gewittriger) Schauer ist wahrscheinlich. Der Wind kommt aus unterschiedlichen Richtungen, ist aber den ganzen Tag über kein Thema. Die Temperaturen steigen auf bis zu 26 Grad.

6 Tage Wetter ab 12. Mai 2018: Zwischenhoch, dann nächste Kaltfront

Sonntag (nicht vergessen: Muttertag!) steht uns bis zum Abend ein trockener und recht warmer Tag bevor (siehe auch Detail-Prognose). Am Sonntagabend wird uns die nächste Kaltfront von Westen her erwischen – und die hat es diesmal in sich: Die Temperaturen stürzen um mindestens 10 Grad ab, dazu sind auch größere Regenmengen zu erwarten.

Wetterlage: Zwischen den Fronten

Die Wetterlage über Mitteleuropa wird zunehmend von Westen her gepragt. Das bedeutet: Auf Sicht wird es kühler und wechselhafter, auch Niederschläge sind wahrscheinlicher, weil atlantische Tiefs bzw. Fronten bis zum Alpenraum durchkommen. Schon in der Nacht auf Montag erreicht uns die nächste Kaltfront und diesmal folgt hinter ihr auch wirklich kältere Luft. Die Tageshöchsttemperaturen werden sich ab Montag nur noch zwischen 15 und 20 Grad bewegen.

Zur aktuellen Wetter-Prognose für Wien

Artikel erschienen am    11. Mai 2018  | 

Schreibe einen Kommentar