Archiv: Wetter-Prognose vom 11. April 2018

Wetter 12. April 2018: Wolkig, mild, abends Schauer möglich

Der Donnerstagmorgen startet in Wien großteils wolkig. Im Laufe des Vormittags setzt sich aber wieder die Sonne durch, ehe es sich über Mittag wieder eintrübt. Die Wolken werden am Nachmittag immer dichter, und am späteren Abend kann auch ein kurzer Regenschauer dabei sein. Einzelne Gewitter sind möglich, aber eher unwahrscheinlich. Der lebhafte Südost-Wind begleitet uns wieder durch den Tag und erreicht am frühen Nachmittag mit Böen von bis zu 50 km/h seine Spitzen. Die Temperaturen steigen auf max. 21 Grad.

Wetter 13. April 2018: Doppel-Comeback: Sonne und Südwind

Bis zum frühen Morgen sind am Freitag einzelne Regenschauer möglich. Ab dem Vormittag bleibt es trocken und sonnig. Um die Mittagszeit zeigen sich ein paar Wolken, die aber harmlos bleiben. Ein Klassiker bleibt der Süd(ost)wind, der am Nachmittag mit Böen bis zu 50 km/h auflebt und sich erst gegen Abend wieder abschwächt.

6 Tage Wetter ab 12. April 2018: Wochenende trüb, trocken, mild

Mit Ausnahme von Schauern bzw. schwacher Gewitter von Donnerstagnachmittag bis Freitagvormittag ist bis Sonntag kein Niederschlag in Sicht. Die Strömung bleibt auf Süd-Südost (siehe Wetterlage) und damit gelangen weiterhin milde Luftmassen zu uns. Die 20-Grad-Marke wird damit bis zum Wochenende an jedem Tag fallen, obwohl zunehmend hohe Wolken die Sonne verdecken. Insgesamt wird es etwas trüber mit frühlingshaften Temperaturen.

Wetterlage: „Joi“ statt „Leo“

Das mächtige Tiefdruckgebiet „Joi“ kommt nur langsam in Richtung Osten voran. Rund um den Kern des Tiefs, der derzeit über den Pyrenäen liegt, bewegen sich die Luftmassen entgegen dem Uhrzeigersinn. Weil sich der Alpenraum an der Vorderseite des Tiefs befindet, kommen nun in weitem Bogen über das Mittelmeer (Südströmung) warme Luftmassen zu uns und sorgen für Temperaturen von über 20 Grad.

Zur aktuellen Wetter-Prognose für Wien

Artikel erschienen am    12. April 2018  | 

Schreibe einen Kommentar